Stiften & Schenken

Stiftungen bauen Zukunft. Der Gedanke der Stiftung ist bereits in der Antike bekannt. Einige der heute in Deutschland existierenden Stiftungen bestehen seit über 1.000 Jahren. Sie haben die Zeit überdauert, politische und gesellschaftliche Veränderungen überstand. Sie bestehen fort und sind dabei allein ihrer Satzung – also dem Stifterwillen – verantwortlich.

Wer stiftet will Gutes tun. Wer stiftet möchte auf Dauer helfen und in Gesellschaft und Kirche wirken.  Stiftungen können von Einzelnen oder einer Gruppe gegründet werden. Stifterinnen und Stifter tragen ihr Vermögen zusammen, um im gemeinsamen Verständnis, dem gemeinsamen Willen, Zukunft zu gestalten. Sie übergeben ihren finanziellen Eintrag in den Kapitalstock der Stiftung. Diese hat nun auf Dauer die Aufgabe, das ihr überlassene Kapital zu mehren und gemäß aller ethischen und rechtlichen Grundsätze so zu verwalten, dass die Erträge dem Stifterwillen entsprechend eingesetzt werden.

Stifterinnen und Stifter können zurecht sagen, dass sie niemals so ganz gehen werden. Denn sie  bleiben im Wesen und Willen der Stiftung, die sie gegründet haben oder der sie eine Zustiftung beigesteuert haben, auch über ihren Tod.

Stiftungen sind bedeutsam. Kirchliche und diakonische Stiftungen bewirken zum Beispiel, dass die Arbeit mit Jugendlichen oder für ältere Menschen gut bestehen bleibt. Stiftungen finanzieren Konzerte, kümmern sich um diakonische Aufgaben und tragen Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder den Chor nebenan.  Die gute Idee der Gründer ist das Motiv der handelnden Menschen – heute und in Zukunft.

Werden Sie Teil der Stifter“familien“. Die Vorstandsmitglieder in den Stiftungen des Kirchenkreise geben Ihnen gerne weitere Auskünfte zu den Aufgaben und den Möglichkeiten eines aktiven Engagements.

Als Stifterin und Stifter können sie steuerbegünstigte Regelungen der Finanzbehörden in Anspruch nehmen. Ihr Steuerberater steht für verbindliche und detaillierte Auskünfte zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Stiftungen allgemein finden Sie beim Bundesverband Deutscher Stiftungen und in der Stiftungsberatung der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Für allgemeine Auskünfte und Fragen zu den Stiftungen und den Wegen der Zustiftungen steht Interessierten ebenfalls Lydia Wiebalk, Kirchenkreisfundraiserin unter Telefon 0173-8241320 oder per Mail an lydia.wiebalk@evlka.de zur Verfügung.