Arbeitsstelle Fundraising

Das Wort „Fundraising“ kommt aus dem Englischen und verbindet die beiden Wörter „Fund” (=Schatz, Kapital, Geldmittel) und „to raise” (= erhöhen, beschaffen). Ein wirklich treffendes Wort gibt es dafür im Deutschen nicht, denn Begriffe wie Finanzmittelakquisition oder Geldbeschaffung greifen zu kurz. Fundraising beginnt mit der Beziehung zwischen Menschen, die sich für etwas interessieren, die gemeinsam etwas gestalten wollen. Die Grundlagen dieser Beziehungen sind dabei Vertrauen und Transparenz.

Fundraising im Kirchenkreis Rotenburg (Wümme) versteht sich als die achtsame Suche nach Unterstützern kirchlicher und diakonischer Arbeit, die bereit sind ihr individuelles Kapital dafür einzusetzen: ihre Zeit, ihre Ideen, ihr Geld.

Menschen begeistern sich für Ideen oder Impulse und Menschen wollen anderen Menschen helfen. Fundraising möchte Menschen einander finden lassen, damit sie gemeinsam handeln: um Gutes zu tun, um Besonders zu bauen, um Gemeinschaft zu leben, um große und kleine Wünsche zu verwirklichen.

Fundraising nimmt Menschen in den Blick, die Freude daran haben, sich für die gute Sache in Kirche und Diakonie einzusetzen. Ob ein notwendiger Gemeindehausumbau ansteht oder die Anschaffung eines neuen Gemeindebusses erforderlich ist. Fundraising ist kreativ und macht Spaß: den Menschen mit den Ideen und den Menschen, die sich begeistern lassen, sich für diese Ideen zu engagieren.

Kirchliche Strukturen und Handlungsformen unterliegen ständigen demografisch-gesellschaftlichen Veränderungen. Fundraising hilft den Aktiven in den Kirchengemeinden den Herausforderungen dieses Wandlungsprozesses gut begegnen zu können. Fundraising hilft den Spenderinnen und Spendern dort Gutes zu bewirken, wo es ihnen von Herzen wichtig ist. Instrumente unterstützen sie dabei bei der Steuerung von Projekten aber auch und vor allem bei der achtsamen Gestaltung von Beziehungen zu ihren Spenderinnen und Spendern.

Das Fundraising im Kirchenkreis Rotenburg ist eng mit den Inhalten, Werten, Zielen des christlichen Glaubens verbunden. Alles Handeln im Fundraising dient dem Auftrag der Kirche und unterliegt dem gültigen Kirchenrecht der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers sowie den ethischen Grundsätzen des Deutschen Fundraisingverbandes.

Ansprechpartnerin für Fundraising

Fundraising-Managerin (FA) Lydia Wiebalk
Goethestraße 20
27356 Rotenburg (Wümme)
Mobil: 0173 8241320

Montag - Freitag 9 bis 14 Uhr
und nach Vereinbarung

Ansprechpartnerin für die Spendenverwaltung

Steffi Jaletzky
Goethestraße 20
27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: 04261-6303924